Das Gesundheit-Wiki im Netz

Subscribe

Wie wirkt sich Alzheimer und Demenz auf den Menschen aus?

December 2nd, 2012 in Alter by Tobi

Senioren

Jeder vergisst einmal was. Das ist normal. Wenn die Vergesslichkeit aber dazu führt, dass Sie Ihren Namen vergessen, dass Sie vergessen wo Sie wohnen oder Ihre Familienangehörigen nicht mehr erkennen, dann spricht man von der Alzheimer-Krankheit.

Die Alzheimer-Krankheit wurde nach Alois Alzheimer benannt. Er entdeckte sie 1906. Die Krankheit definiert sich durch den fortschreitenden Verlust von Gehirnzellen. Dafür lagern sich im Gehirn Eiweißplaques ab. Diese verhindern die Übertragung von Reizen zwischen den einzelnen Nervenzellen.

Folgen sind:

  • Denkstörungen
  • Trübung des Urteilsvermögens
  • Orientierungslosigkeit

Der Alltag kann nicht mehr allein bewältigt werden. Eine genaue Diagnose und Hilfe bietet http://www.netdoktor.de/.

Unterschied zwischen Alzheimer und Demenz

Zwischen Demenz und Alzheimer besteht ein Unterschied. Demenz bezeichnet ein Muster von geistigen Einschränkungen und Verhaltensänderungen. Die Alzheimer-Krankheit kann die Ursache der Demenz sein. Auf sie entfallen ungefähr 50 Prozent der Demenzerkrankungen. Von Demenz gibt es mehrere Formen:

  • Pick-Krankheit
  • Lewy-Körperchen-Demenz
  • Demenz bei Parkinson
  • vaskuläre Demenz

Ursachen

Als eine Ursache der Alzheimer Krankheit vermuten die Forscher die moderne Ernährung. Eine wichtige Rolle spielt Glutamat. Es regelt die Reizübertragung im gesunden Gehirn. Ist der Glutamatspiegel jedoch dauernd erhöht, sterben die überforderten Nervenzellen ab. Auch erbliche Faktoren spielen bei Alzheimer eine Rolle. Demenz kann auch durch Depressionen, Schlaganfälle oder Lähmungserscheinungen entstehen.

Diagnose

Eine frühe Diagnose der Krankheit verbessert den Behandlungsverlauf. Für die Diagnose werden die körperliche und seelische Leistungsfähigkeit getestet. Ultraschall, Kernspintomografie und Blutuntersuchungen schließen sich an. Erst wenn aufgrund der Ergebnisse jede andere Erkrankung ausgeschlossen werden kann, gilt Alzheimer als diagnostiziert.

Fazit: Um fit im Alter zu bleiben, muss das Gehirn täglich neu gefordert werden. http://www.netdoktor.de/ hilft dabei, die richtigen Aktivitäten zu finden. Veränderungen im Tagesablauf, eine neue Strecke zum Spazierengehen bewirken im Gehirn wahre Wunder. Wenn das Gehirn neue Dinge lernen muss werden die Nervenverbindungen im Gehirn vervielfacht. Kreuzworträtsel eignen sich nur, wenn Denkprozesse in Gang gesetzt werden können. Soziale Kontakte, das Lernen einer Fremdsprache, tanzen und musizieren sind ebenfalls gut für die Gesundheit. Eine wesentliche Rolle spielt die Ernährung, welche frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen sein sollte.

Comments are closed.

Related Posts