Das Gesundheit-Wiki im Netz

Subscribe

Was beim Fitnessstudio kündigen beachten?

December 3rd, 2012 in Fitness by Leo

Fitness

Es gibt viele Gründe, weshalb es sinnvoll ist, ein Fitnessstudio zu besuchen, sei es um Muskeln aufzubauen oder aber um die körperliche Grundausdauer zu verbessern.

Bei dem Abschluss eines Vertrages mit dem Fitnessstudio sollte allerdings darauf geachtet werden, unter welchen Bedingungen der Vertrag vorzeitig gekündigt werden darf. Häufig wird hier nur in den meist schwer verständlichen AGB hingewiesen. Nach einem bereits abgeschlossenen Mitgliedsvertrag fällt es oft nicht leicht diesen zu kündigen.

Außerdem fühlt sich der Kunde abgezockt im Fitnessstudio. Um dies zu umgehen, muss bei der Kündigung auf einige Dinge geachtet werden.

Was muss ein Muster Vordruck beinhalten?

 
In dem Kündigungs-Muster sollte sie zu Ihrem Namen auch die dazugehörige Kundennummer angeben. Des Weiteren sollten, die im Vertrag gewählte Vertragsdauer und das Datum, zu dem der Vertrag gekündigt wird, in der Kündigung vorhanden sein. Persönliche Gründe können zwar angegeben werden, allerdings ist dies nicht zwingend notwendig. Falls es sich allerdings um einen besonderen Grund handelt, durch den die Mitgliedschaft frühzeitig gekündigt werden kann, sollte dies mit dem Geschäftsverantwortlichen geklärt und zusätzlich in der Kündigung angegeben werden.

Sind Umzug und Schwangerschaft Kündigungsgründe?

 
Ein Umzug könnte als besonderer Kündigungsgrund gelten, allerdings nur, sofern der neue Wohnort weiter als 20 Kilometer vom Fitnessstudio entfernt ist. Andernfalls gilt die Entfernung meist als akzeptabel. Falls durch den Umzug das Fitnessstudio allerdings nur noch mit sehr großen Schwierigkeiten erreicht werden kann, ist dies ein zulässiger Kündigungsgrund. Bei Schwangerschaften wird es so gehandhabt, dass die versäumten Monate nicht vom Kunden bezahlt werden müssen, allerdings werden diese Monate an das Ende der regulären Vertragslaufzeit angehängt, sobald das Training wieder möglich ist.

Welche Fristen gibt es?

 
In den meisten Fitnessstudios sind zwölf Monate Laufzeit häufig der Standard. Es gibt jedoch auch längere Laufzeiten von bis zu zwei Jahren. Es wird häufig versucht, durch geringe Preissenkungen der Monatsbeiträge bei längeren Vertragslaufzeiten den Kunden dazu zu bewegen, sich für mehr als ein Jahr an das Fitnesscenter zu binden. Die Kündigungsfrist beträgt maximal drei Monate. Sie wird allerdings von vielen Fitnessstudios kulanter Weise verkürzt. Dies kann im Vertrag nachgesehen werden.

Comments are closed.

Related Posts