Das Gesundheit-Wiki im Netz

Subscribe

Low Carb Diät vs. Low Fat Ernährung

April 22nd, 2015 in Gesundheit by Grit

BauchumfangBeobachter der Szene melden immer stärkere Bedenken hinsichtlich der Verlässlichkeit der schier überdimensionalen Flut an konträren Informationen was die richtige Abnehmmethode anbetrifft. Offensichtlich gibt es zwei parallel verlaufende Grundprobleme, die den Abnehmwilligen nur verwirren können.

Zum einen handelt es sich um die kontrovers diskutierten Methoden, die für die Gewichtsreduktion von entsprechenden Fachgremien empfohlen werden, hier liegen sich seit über einem Jahrzehnt die Anhänger der Low Fat Methode (weniger als 30% Nahrungsfett an der  Gesamtenergieaufnahme des Tages) mit den Anhängern der Low Carb-Methode (kohlenhydratarme Ernährungsweise). Zum anderen natürlich buhlen sämtliche Medien um Leser, die sie mit wöchentlich neu vorgestellten, vermeintlich optimalen Diäten locken wollen. Intelligente Menschen sind gut beraten, gutgemeinte Beiträge des Schlages „Hausfrauenzeitschrift“ möglichst zu meiden…

Pro-Argumente Low Fat

Während die kontroversen Diskussionen der Wissenschaftler pro oder contra Fett bzw. Kohlenhydrate sich zumindest darin gleichen, dass die Energiebilanz (Kalorienaufnahme) zwar im negativen Bereich ausfallen muss, um überhaupt abnehmen zu können, dies jedoch im dezenten Bereich in etwa der Höhe des Grundverbrauchs, präsentieren sie für ihre Pro-Argumente hinsichtlich der Nährstoffaufnahme durchaus beide nachvollziehbare Argumente. So argumentiert die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, man solle möglichst wenig Fette zu sich nehmen, da diese pro Gramm am meisten Kalorien zuführen (9kcal/g) während Fett und Kohlenhydrate sich je 4kcal /g teilen. Desweiteren solle man möglichst mehrerer kleine Mahlzeiten zu sich nehmen, da dies den Insulinspiegel aufrechthält und so den Hunger zwischendurch vermeiden hilft, der sonst zu weiterer Kalorienaufnahme führen würde, so die Befürchtung.

Pro-Argumente Low Carb

Dem gegenüber steht die Low Carb Bewegung, die die kohlenhydratarme Diät propagiert. Die Argumentation ist ebenfalls einleuchtend, man solle demnach möglichst die Kohlenhydrataufnahme einschränken, da Kohlenhydrate zur Insulinausschüttung führen und Insulin nachweislich die Fettverbrennung stört! Desweiteren solle man nicht häufiger als 3x am Tag Nahrung aufnehmen, da es gilt aus o.g. Gründen den Insulinspiegel möglichst niedrig zu halten. So lange s.g. „unabhängige“ Gremien und Institutionen dem starken Lobbyismus in diesem Lande unterliegen, wird der Verbraucher bzw. in dem Fall der Abnehmwillige keinen eindeutigen Leitfaden dbzgl. Erhalten, immer mehr Erkenntnisse und Erfahrungen jedoch sprichen für den David im Kampf gegen Goliath…

lesen Sie hier mehr...

Comments are closed.

Related Posts